Seminare

Juli 2020

Schreib.Garten

31. Juli 2020 - 02. August 2020 (Freitag, 18:00 - Sonntag, 12:00 Uhr)
Bildungshaus Stift Zwettl, Stift Zwettl 1
3910 Zwettl, Österreich
+ Google Karte

Wenn ich an das Wort Garten denke, sehe ich mich im Frucht- und Blumengarten meiner Mutter. Schon beim Eintreten werde ich vom Nussbaum begrüßt. Weiter führt mein Weg zum elliptischen Phloxbeet, das holzig duftet. Im Frühsommer jedoch laufe ich frühmorgens barfuss zum Erdbeerbeet; seine saftigen Früchte zergehen wie von selbst auf meiner Zunge. Wie sie schmecken? – Na, wie das Paradies …

Und wie sind deine Gartenerinnerungen?

Wir schreiben über erlebte und geheimnisvolle Gärten, verwunschene Wege und paradiesische Geschichten. Inspiration zum Schreiben kommt aus der internationalen Literatur, wir finden sie in der Umgebung von Stift Zwettl, am Kamp, im Wald und besonders im neu renovierten Gartenraum. Wir laben uns im Naschgarten und schreiben beim Eiskaffee vor der Orangerie. Wir belagern die Liegestühle im Stiftsgarten und schreiben Löcher in den Himmel. Und wer weiß, hast du auch noch das Glück, in einem Zimmer mit Blick auf das Kreuzgärtlein zu wohnen.

Es ist keinerlei Vorkenntnis erforderlich, jedoch gesunde psychische Verfassung. Der Preis versteht sich exklusive Vollpension, im Haus zu wohnen ist nicht Voraussetzung für die Teilnahme. Der Button von dieser Seite führt zur Veranstaltung auf der Homepage des Bildungshauses.

Sie können sich wie folgt anmelden:

Telefonische Anmeldung +43 2822 20202 25 bildungshaus@stift-zwettl.at

Mehr erfahren »

August 2020

"Im Wort wohnen" - Schreibexerzitien, Werdenfels

09. August 2020 - 15. August 2020 (Sonntag, 18:00 - Samstag, 09:00 Uhr)
Haus Werdenfels, Waldweg 15
93152 Nittendorf, Deutschland
+ Google Karte

“Wo wohnst du?” fragen die ersten Jünger Jesus, der sie angesprochen hat und offensichtlich fasziniert. Ihre Sehnsucht nach mehr als Alltag, Broterwerb und Aufregung über Fake-News ist erwacht. Die Sehnsucht nach dem Anderen ist der Anfang einer Veränderung, als sie an jenem Tag bei ihm bleiben. – Eine Verwandlung in Menschen, die über Gott und Welt neu zu denken und zu reden vermögen. Und entsprechend zu handeln. Dazu braucht es das Innehalten, die Stille und das „Wohnen, nahe beim Wort Gottes“.

Exerzitien bedeuten Üben und immer mehr ankommen

  • bei sich selber
  • bei Gott
  • in einem erfüllten, menschenfreundlichen Leben, getragen von Glaube, Hoffnung und Liebe.

Elemente:

  • Durchgängiges Schweigen
  • Anleitung zu Methoden autobiografischen Schreibens im Rahmen gemeinsamer Gebetszeiten u. der persönlichen Betrachtung
  • Begleitgespräch täglich
  • Eucharistiefeier täglich

Mehr erfahren »

September 2020

Tee und Zen sind eins. Schreiben im Teehaus

29. September 2020 (Dienstag, 18:30 - Dienstag, 21:30 Uhr)
€ 65,00

Diese am 12. Mai geplante Veranstaltung wurde wegen Corona auf den 29. September verschoben.

“Tee und Zen sind eins”, sagt ein traditionelles östliches Sprichwort. An diesem Abend bist du Teilnehmer*in einer japanischen Teezeremonie im Rahmen des Schreibflow.Jubiläums 2010-2020. Leiter der Teezeremonie ist Mag. Harald Hengl. Erfrischt und angeregt von Tee, dem Erlebnis des Gebens und Nehmens und der Stille des Rituals, schreiben wir klassische Haikus, die wir auch vorlesen. Bitte komm, wenn du Freude und Ehrfurcht vor der Erfahrung von Zen und Schreiben hast.

Voraussetzungen:

Du sollst in der Lage sein, längere Zeit zu sitzen wie in der Meditation. Zen- und Meditationapraxis sind von Vorteil.
Buchung der Teilnahme durch Überweisung des Kursbeitrags, es gibt nur 6 Plätze.

Mehr erfahren »

Dezember 2020

Schreiben ist das Beten mit der Hand. Schreibexerzitien. Wien

27. Dezember 2020 - 02. Januar 2021 (Sonntag, 18:00 - Samstag, 09:00 Uhr)
Kardinal König Haus, Kardinal-König-Platz 3
1130 Wien, Österreich
+ Google Karte

Stehen Schreiben und Beten nicht zueinander im Widerspruch? – Die Kunst ist, sie zusammenwirken zu lassen. Das Schreiben bringt deine natürliche innere Stimme zutage. Sie sprudelt unablässig wie aus einer unversiegbaren Quelle. Du kommst mit ihr ins Gespräch und bringst sie zum Ausdruck. Das Geschenk reinen Daseins. Auch Schmerzhaftes bekommt aufmerksame Zuwendung aus der Stille und wird kraft des Wortes losgelassen und verwandelt.

Dazu hilft ein Tagesrhythmus aus

• Stille/Schweigen
• gemeinsamem Beten mit Schreiben und Vorlesen
• achtsamem Hören der entstandenen Texte
• bei sich selbst sein
• einem Gespräch mit der Begleitung
• gemeinsamen Mahlzeiten

Es ist keinerlei Vorkenntnis erforderlich, jedoch gesunde psychische Verfassung und Wohnen im Haus. Befreit, verwandelt und mit dem Gefühl, Teil von etwas Wertvollem zu sein, wirst du ins neue Jahr aufbrechen.

Anmeldung
über den Balken “gleich hier buchen”
anmeldung@kardinal-koenig-haus.at
+43-1-804 75 93-649 |

Mehr erfahren »