Schreib.Exerzitien

Exerzitien sind inspiriert von Ignatius’ von Loyola. 

Ihre Struktur ist geprägt von seiner Auffassung davon, wie die spirituelle Persönlichkeit zu bilden ist. Das lateinische Wort bedeutet einfach “geistliche Übung”. Der Leib und alle Sinne werden vorbereitet auf eine möglichst sinnliche Gotteserfahrung.
In seinem biografischen Übungsweg hat Ignatius die  Exerzitien für den neuzeitlichen Menschen erprobt. In sorgfältiger Reflexion seiner Erfahrung hat er die Methode hervorgebracht, die nach ihm benannt worden ist: die Ignatianische Exerzitienmethode.

Die Elemente der Exerzitienmethode:

Dauer der Schreibexerzitien und Ort

sind sechs Nächte und fünf Tage in einem Kloster oder in einem modernen Exerzitienhaus. Orte,  die das Schweigen fördern und das Schreiben inspirieren.

Das volle Schweigen 

ist der Wohnort Gottes. In den gemeinsamen Tagen wächst die Gruppe mehr und mehr zusammen, denn alle haben das eine Ziel, Gott selbst zu erfahren. Wir respektieren die Privatsphäre und achten auf einander. Ins äussere Schweigen führt 1 Weg, das ist das vollständige OFFLINE von allen Medien und der Verzicht, zu sprechen. Lesestoff sind die Texte zur Meditation. Bibeltexte, Gebete und Gedichte sind die Nahrung, die die Seele verkosten soll. Diese äussere Reduktion ermöglicht das innere Schweigen. Es kann schwieriger sein, sich von quälenden Gedanken zu befreien, als von Handy oder Tablet.

Ihr Tagesrhythmus kennt natürliche Pausen und vor allem einen klaren Anfang und ein klares Ende. 

Doch für die Anstrengung werden Sie belohnt: Die schlichte Schönheit der Schöpfung und der einfachen Lebensvollzüge rückt ins Zentrum Ihrer Aufmerksamkeit. Sie schlafen, gehen spazieren, essen gemeinsam, helfen eine halbe Stunde bei der Arbeit im Haus. Ihr Organismus ordnet sich, denn er befreit sich von Ballast. Ihr Herz atmet, Ihre Seele lebt auf.Leichtigkeit begleitet Sie zurück in Ihren Alltag.

Die tägliche Eucharistiefeier

ist eine Übung der Dankbarkeit und des Lobes für Ihr Leben. Der Höhepunkt ist die Feier des Gedächtnisses Jesu. 

Vier Gebetszeiten täglich 

bilden die Übung des Gesprächs mit Gott. Wir haben eine gemeinsame und in drei persönlichen Gebetszeiten. Im autobiografischen Schreiben geben wir der eigenen Lebensgeschichte Raum.

Das persönliche Gespräch mit der Begleiterin

findet täglich statt. Sie haben die Möglichkeit, über Ihre eigenen Erlebnisse und Erfahrungen beim Üben zu sprechen. Deshalb sind diese Gespräche weder Diskussionen, noch Beratungs- oder Therapiegespräche.

Spirituelle und biblische Impulse begleiten den Exerzitienprozess. 

Die Gebetsinhalte sind an Ihrem ganz persönlichen Exerzitienprozess orientiert.

Das Neue der Schreibexerzitien

ist das Schreiben als Bestandteil des Betens selbst. In Ignatianischen Exerzitienformen ist das Schreiben von Notizen am Ende der Gebetszeit üblich. Sonst wird vom Schreiben strikt abgeraten. 

Schreibexerzitien sind eine organische Verbindung von Schreiben, Meditation und Gebet. Dabei geht es um Ihr Leben.  Ihre ganz eigene Beziehung zu Gott, Welt und Mensch und zu sich selbst steht im Mittelpunkt. Sie erlangen Spürbewusstsein für Ihre Resonanz auf Worte, Texte, innere und äussere Erlebnisse. Dabei lernen Sie unterscheiden, wie Sie dadurch unterschiedlich motiviert werden. 
Ihr persönliches Werteprofil wird klar. Sie orientieren sich im Alltag daran. Sie leben eine individuelle Tagesgestalt und einen gesunden und inspirierten Lebens- und Arbeitsstil. 

Freuen Sie sich auf eine sehr besondere Zeit.

So wächst Ihre einzigartige Hingabe an das Leben. Das alles wird nicht gemacht. Es vollzieht sich als Wirkung Ihres Gebets. 


SCHREIBFLOW.SPIRITIUELL.YouTube – Kanal 

Klicken Sie auf das Bild und erfahren Sie mehr von der Atmosphäre bei Schreibexerzitien, deren Entstehung und Geschichte und Erfahrungen von Teilnehmer*innen.



Schreibflow Spirituell im TV + in der Presse

Am Do 21.2.2019 brachte SchauTV in der Reihe SchauLeben einen Beitrag über die Schreibexerzitien im malerischen Stift Zwettl. Klicken Sie auf das Bild, damit Sie die Gründerin der Schreibexerzitien sehen und hören.

Um den Beitrag von Schreibflow Spirituell im Kurier zu lesen, klicken Sie hier Schreibflow Spirituell im Kurier 


Wenn Sie an meinem eigenen Exerziteinweg interessiert sind, erwerben Sie das Buch.

Demnächst im Shop

Nächste Schreib.Exerzitien:

    • Es wurden leider keine Seminare gefunden.